Übersichtskarte

Wieder zurück in Deutschland

Samstag, 02.02.2013

Hallo,

ich denke, dass wird mein nun aller, allerletzter Blogeintrag werden.

Nun bin ich etwa schon wieder eine Woche zu Hause hier in Neuruppin und ich kann sagen, ich hab mich doch wieder recht gut eingelebt. Es ist wirklich wieder schön Familie und Freunde um sich zu haben und vor allem sein eigenes Bett, haha. Lachend

Wobei ich mir manchmal gerne wünsche wieder im warmen Neuseeland oder heißen Australien zu sein, aber die Erinnerungen daran sind auch super schön.

 

Nun verfällt man wohl wieder in den hektischen, deutschen Alltag. Vor allem für mich ist es hart sich daran wieder zu gewöhnen, jetzt wo ich noch Bewerbungen und alles schreiben muss, ansonsten hocke ich das nächste Jahr nur zu Hause rum und mache nichts und das will ich ja auch nicht. Zunge raus

Ich kann auf jeden Fall sagen, dass meine 6 Monate Work and Travel wirklich mega geil waren und ich so froh bin es gemacht zu haben und die Möglichkeit dazu hatte. Lächelnd Ich habe so viele spannende Dinge erlebt, viele interessante Menschen getroffen und viele schöne Szenerien gesehen - herrlich war's!

Allen Anderen, die noch unterwegs sind wünsche ich noch eine schöne Reise und viele wunderbare Eindrücke!

 

Peace and goodbye!

Eure Madeleine Küssend

 

Gold Coast - I LOVE IT!

Samstag, 19.01.2013

Halli hallo mal wieder vom Flughafen. Lächelnd

Diesmal warte ich auf meinen Rückflug nach Sydney, haha.

Gold Coast war atemberaubend schön. Cool

Die Fotos sagen alles denke ich. Die Innenstadt ist total super und der Strand einfach nur herrlich. Zum Feiern gehen war Surfers Paradise auch einfach nur perfekt. In meinem Hostel waren an die 15 jugendlichen Australier (und auch noch paar andere, haha), die genauso alt waren wie ich, mit denen bin ich immer feiern gegangen. War mega witzig! Kein einziges Wort Deutsch gesprochen, außer mit Mutti beim skypen. Zwinkernd Lachend

Ansonsten hab ich richtig schön relaxt, war viel am Strand und bin rumgeschlendert. Die Tage dort vergingen viel zu schnell um ehrlich zu sein. Unentschlossen Und es war mega heiß, an die 30 Grad. Die Hitze steht und stand überall!

Da ich jetzt auch viel zu faul bin noch mehr zu erzählen, sorry, poste ich mal gleich die Bilder. Zunge raus Unschuldig

Das war noch Sydney vom Flugzeug aus betrachtet.

      

Noch 7mal schlafen und dann ist mein Flug auch schon nach Deutschland - wuhu!

Heute Abend fahr ich gleich weiter mit dem Bus nach Melbourne.

Mal sehen wann ich wieder zu einem kleinen Zwischenbericht komme. Zwinkernd

 

Liebe Grüße

Madeleine Küssend

Erster Blogeintrag aus Australien!

Mittwoch, 16.01.2013

So meine Lieben,

ein sonniges und warmes "hallo" an euch aus dem schönen Sydney vom Flughafen aus. Ich warte nämlich gerade darauf einchecken zu können für meinen Flug zur Gold Coast in wenigen Stunden. Und ja, ich dachte da hab ich ja jetzt ENDLICH mal genug Zeit einen Blogeintrag zu machen, denn Internet hab ich hier zur genüge, hehe.

Aaaaalso, ich bin ja letzten Samstag angekommen (oh je, heute ist ja schon wieder Mittwoch?! Überrascht ) und wurde super aufgenommen bei meinem Couchsurfer Host Andrew, der etwa 30Minuten mit dem Bus vom City Center weg wohnt: Den reinsten LUXUS hatte ich, hätte nicht besser für mich aussehen können nach dem ganzen Stress mit Backpackerhostels in Neuseeland. Essen und Trinken so viel ich will, er hat sogar einen Abend gekocht für uns, wo ich einmal da war, ansonsten war ich ja nur unterwegs und kaum im Haus. Lächelnd Ich habe keinen Cent bezahlt für 4 Nächte - unglaublich. Er war echt mega cool und NEIN man muss da nicht mit anderen Sachen zahlen als mit Geld, die Frage haben mich hier nämlich schon paar gefragt, denen ich erzählte, ich lebe for free in Sydney. Couchsurfing ist top!

Hier mal ein paar Fotos:

   

 

Meinen ersten Abend war ich auch gleich aus und war feiern, weil mich ein anderer Couchsurfer-Host eingeladen hat zu dem Geburtstag seines Freundes. Kurzfassung: ich kannte ihn nicht, die waren alle Anfang 30 schätze ich, den ganzen Abend umsonst getrunken, erst Opera-Bar, dann normale Bar in der Oxford Street und DANNSchwulenbar, wo der Eintritt mich 35$ gekostet hätte, aber ich hab ja keinen einzigen Cent ausgegeben, haha UND ich lag morgens um 9 Uhr im Bett! Gelungener Abend? NA ABER! Cool

Da hab ich auch gleich die Gelegenheit am Hafen genutzt und Fotos vom Opera Building und der Harbour Bridge gemacht. Lachend So cool, sonst kannte man das alles nur von Fotos oder aus dem Fernsehen und nun ist man wirklich live vor Ort.

 

 

Ja, das war mein erster Abend. Zum Wetter muss ich sagen, dass es die ersten drei Tage bewölkt war und recht "frisch" bei 23 Grad, wobei hier sonst über 30 Grad herrschen. Am Tag nach der langen Nacht hat's den ganzen Tag eigentlich geregnet, es gab sogar ein richtiges Gewitter, umso besser für mich. Ich hatte einen kleinen Kater (natürlich ist das so, wenn man Bier, Wein und Wodkamischen durcheinader trinkt) und war todesmüde. Nebenbei habe ich dann noch meine Flüge zur Gold Coast gebucht, bisschen mit Andrew geschnackt und abends beschlossen, dass ich am nächsten Tag zu den Blue Mountains fahre, daher war ich auch wieder früh im Bett, denn der Wecker klingelte am nächsten Tag morgens um 5 Uhr. Argh! Unentschlossen

Der Tag war aber echt wunderschön dafür dann im Blue Mountains National Park und ich war etwa so 3h da und bin bisschen rumgewandert. Hab dann natürlich ein Foto mit den "Three Sisters" gemacht, auf die man einen wunderschönen Ausblick vom Echo Point aus hat. Mit dem Zug brauchte ich etwa 2h hin und 2h. Das war's aber definitiv wert. Btw die öffentlichen Verkehrsmittel sind hier super in Sydney. Zwinkernd

      

War wirklich wunderschön dort und es hat überall so frisch nach Eukalyptus gerochen. Lächelnd

Gestern war ich dann natürlich noch am Bondi Beach und hab mir die Sonne auf den Bauch scheinen lassen, haha. War zum Glück nicht mehr so voll am späten Nachmittag und baden war ich auch nicht, weil ich mich nicht nass machen wollte. Ich werd die nächsten zwei Tage noch genug baden gehen an der Gold Coast. Zwinkernd

 

Abends war ich dann noch mit einem meiner Kumpis unterwegs, den ich in Neuseeland kennengelernt hatte, der direkt in Sydney wohnt und joa ... Ich war irgendwie nur auf Achse und hatte ne Menge Spaß und hab zwar leider nicht so viel gesehen und gemacht wie es eigentlich mein Plan war, aber was will man erwarten, wenn man nur einen so kurzen Aufenthalt in Sydney plant. Lächelnd

Riesen Quietsche-Ente am Hafen, mit der hätte man gern geplantscht, haha.

"Pancakes on the Rocks!" Da werd ich auch nochmal zum Shop an der Gold Coast hin und nochmal mir was bestellen. *yummi*

 

Gestern Abend hab ich dann mich noch mit Pia getroffen, die ja hier in Sydney schon seit Oktober wohnt und arbeitet. Wir waren am Kings Cross ein bisschen unterwegs, sind aber relativ "früh" wieder nach Hause, weil's mega voll war in der einen Bar wo wir waren und es sich nicht mehr gelohnt hätte woanders hinzugehen, zumindestens nicht für mich, meine Laune war irgendwie nicht die Beste. Zunge raus

War mega schön ein bekanntes Gesicht mal wieder zu treffen nach mehr als 5 Monaten. Lächelnd

 

Und ja, wie gesagt, nun sitz ich hier am Flughafen, werd gleich einchecken und mir einen Bunten an der Gold Coast machen, was als der Ballermann von Australien verrufen ist, haha. Das kann ja also was werden. Unschuldig

So schnell ging meine Zeit also in Sydney vorbei.

Ich hab's echt super genossen und freu mich jetzt schon einfach auf die Gold Coast und hinterlass euch dann bald wieder einen neuen Blogeintrag darüber. Zwinkernd

 

Also, bis dann ihr Lieben. Passt auf euch auf!

Eure MaddiKüssend

Mein letzter Blogeintrag aus Neuseeland!

Freitag, 11.01.2013

Ein herzliches "Kia ora" zum letzten mal aus Neuseeland, meine Lieben. 

Morgen früh geht's wirklich los nach Australien um 8.35 Uhr, ich fass es nicht!!! Überrascht

Die Zeit rennt, das kann ich euch sagen - ich hätte es fast nicht für möglich gehalten.

Die letzten drei Nächte waren Anke und ich auf Waiheke Island mit Sack und Pack und haben das herrliche Wetter genossen. Unser Hostel war auch mega und nicht umsonst hieß die Straße wo es gelegen war "Seaview Road", denn wir hatten auch den perfekten Ausblick auf den Strand und den Pazifik. Lächelnd Wir haben einfach so richtig die Seele baumeln lassen bei 25 Grad. Cool

        

War wirklich schön. Ich werd Anke echt vermissen, wir haben so viel erlebt in der letzten Zeit. Stirnrunzelnd Deshalb gibt's heute auch nochmal einen Abschiedsdrink und dann muss ich mal an meinen Koffer und den "ausmisten" falls ich mich von irgendwas überhaupt trennen kann. Brüllend

 

Ja, das war's erstmal von mir, vielleicht komme ich ja dazu aus Australien mal einen Blogeintrag zu machen, mal sehen wie das mit dem Internet da ist. Lächelnd

In bisschen mehr als 14 Tagen flieg ich wieder in Deutschland ein, ich kann's schon gar nicht mehr abwarten, aber erstmal ist Australien an der Reihe erkundet zu werden. Cool

 

In Auckland hat's angefangen, in Auckland ist dann auch alles vorbei mit meiner Neuseelandreise.

 

Ich "freue" mich ja schon dezent auf das noch heißere Wetter in Australien mit den ganzen Buschbränden und sonste was. o.O

Drückt mir die Daumen, dass morgen alles glatt läuft mit dem Flug und generell mit meiner Ankunft in Sydney. Lachend

Ich kann bestimmt nicht schlafen vor Aufregung. Bin jetzt schon aufgeregt. Verschlossen

 

Bis daaaann und die letzten Neuseeland-Küsschen an euch

Eure Madeleine Küssend

Tongariro Crossing - check!

Samstag, 05.01.2013

Kia ora! Lächelnd

Da bin ich wieder und kann euch sagen, dass ich wirklich noch das Tongariro Crossing gemacht habe wie geplant. Das Wetter war wie vorhergesagt bewölkt und kalt, aber genau richtig zum Wandern, auch wenn es manchmal etwas zu windig war. Stirnrunzelnd

Morgens um 9 Uhr ging's mit dem Busshuttle zum Carpark, der 20Minuten weit weg war, wo wir am Anfang des Tracks abgesetzt wurden und sind dann unseres Weges gegangen. Zur Spitze und wieder zurück, weil der ganze Track nur bis zur Hälfte möglich war, wie wir uns das schon gedacht haben wegen dem Ausbruch im November. Verschlossen Mit uns war noch eine ander Deutsche, Luisa, die mit uns im selben Bus war. Die haben wir aber sowieso gleich am Anfang hinter uns gelassen, weil sie langsamer laufen wollte bzw nicht anders konnte. Zwinkernd

Der Hinweg muss ich sagen ging wirklich fix bis zur Bergspitze des Tongariro, aber der Rückweg dauerte dafür irgendwie umso länger. Unentschlossen Insgesamt sind wir 5 1/2 Stunden gelaufen, was eigentlich echt eine gute Zeit ist. Anke und ich haben uns zwischenzeitig getrennt, weil sie bisschen fitter war als ich. Zunge raus Aber oben haben wir uns dann wieder getroffen und konnten die herrliche Szenerie zusammen genießen.

Ich werde auch mal nicht mehr so viel zu sagen, sondern mal die Fotos alle posten. Schnee gab's leider/zum Glück keinen mehr. Wäre cool gewesen mal im Schnee zu laufen, aber auf der anderen Seite war's besser ohne. Lachend

Ich bin auf jeden Fall stolz auf mich, dass ich das gemacht habe, auf der halben Strecke dachte ich nämlich ich breche ab, weil ich nicht mehr konnte. Brüllend Zunge raus

 

Und dann ging's gestern vom National Park aus wieder mal nach Auckland, wovon ich heute in einer Woche abfliegen werde nach Australien erstmal für zwei Wochen. Ich bin ja schon so aufgeregt und kann immer noch nicht fassen, dass meine letzte Woche jetzt angebrochen ist. Überrascht

Nun muss erstmal alles geplant werden für Australien *puh* ... Obwohl heute so schönes Wetter ist, werd ich den wohl hier drinnen im Hostel am Netbook verbringen, weil ich mich noch um so viel kümmern muss, bevor ich Neuseeland verlasse.

Heute Abend werd ich dann noch Fay besuchen, meine Gastmama bei der ich meine ersten vier Wochen verbracht habe und mit ihr zusammen Abendbrot essen. Darauf freu ich mich schon. Lächelnd Dorthin zu gehen, wo alles mal angefangen hat.

 

In diesem Sinne wünsche ich euch ein schönes Wochenende und bis gaaanz gaaaanz bald. Küssend

Kein Feuerwerk?!

Dienstag, 01.01.2013

Halli Hallo und ein fröhliches neues Jahr wünsche ich euch gleich mal am Anfang meines ersten Eintrages im Jahr 2013! Lachend

 

Mir geht's zum Glück wieder prima nach der gestrigen Nacht bzw. dem heutigen Morgen, weil ich auch erst um 5 Uhr im Bett gelegen habe. Lächelnd Silvester war einfach nur supi! Ganz nach meinem Geschmack eben - Party!

 

Gestern Nachmittag hab ich mich erstmal noch mit vielen Leuten aus meinem alten Hostel getroffen mit denen ich die zwei Monate in Napier zusammen verbracht hatte - große Reunion also! Meine liebste Tabea war auch mit am Start und wir hatten uns echt eine Menge zu erzählen nach den zwei Monaten jetzt. Lachend

Gefeiert gestern habe ich eigentlich zum größten Teil nur mit Anke, paar Andere sind später noch dazu gestoßen und ja, die Party ging ordentlich ab! Cool

Zuerst waren wir bei Anke im Hostel und in der dazugehörigen Bar. Um kurz vor 00.00 Uhr sind alle Menschen zum Hafen geströhmt um sich das Feuerwerk anzusehen, jedoch war da keins. Und warum? Weil es zu windig war! Stirnrunzelnd Super - Silvester ohne Feuerwerk ist für mich wie Weihnachten ohne Weihnachtsbaum. Aber nach den ersten 15 Minuten hatte ich mich dann auch damit abgefunden für dieses Jahr. Es gab zwar ein paar Leute, die noch bisschen was an Fontänen mitgebracht hatten, aber das war auch nicht doll. Hier kann man halt vor Silvester nirgends Knaller und sowas kaufen - total doof.

Naja, es ist eben alles mal ein wenig anders gelaufen im Jahre 2012. Zwinkernd Dann ging's in eine neue Bar und danach widerum in eine andere. Ich war wirklich gut dabei, ich mach halt keine halben Sachen, haha. Zunge raus

Ich bin wirklich froh Silvester hier in Wellington gewesen zu sein, wobe ich leider nicht so viel Kultur hier gemacht habe geschweige denn Fotos - sorry! Zwinkernd Museum, Botanischer Garten und Mount Victoria muss ich mir dann selber mal auf irgendwelchen Fotos angucken, aber das juckt mich echt nicht. Das Wetter heute war auch nicht so gut und mir ging's auch nicht gerade blendend. Wobei gestern es schöne 22 Grad waren und die Sonne nur geschien hat, aber da waren Anke und ich mit Shoppen beschäftigt. Hihihi Unschuldig

 

Ich hoffe ihr hattet auch alle ein schönes Silvester und einen guten Rutsch!

Nun sind's nur noch 25 Tage in etwa und ich bin wieder daheim. Unglaublich! Überrascht

 

Morgen früh um 7 Uhr geht's dann nochmal in den National Park um das Tongariro Crossing zu machen, auch wenn man leider nur ein und denselben Weg nehmen kann, denn der eigentliche Rückweg ist immer noch gesperrt. Unentschlossen Wetter soll auch nicht so Bombe sein, bewölkt wohl nur, aber zum Glück kein Regen.

Und am 04.01 bin ich dann wieder in Auckland und lass nochmal so richtig schön die Seele baumeln, vielleicht mach ich da mal meine ersten Erfahrungen in Sachen Couchsurfing, muss mich nochmal drum kümmern. Lächelnd

 

Mal schauen wann ich wieder von mir hören lasse. Zwinkernd

 

Küsschen auf's Nüsschen

Eure Maddi Küssend

 

Im besten Hostel ever!

Donnerstag, 27.12.2012

Heeey!

Ich bin gestern gut in Nelson angekommen nachdem der Bus ein paar mal gestreikt hatte. Die Stadt ist echt super schön und das Paradiso Hostel ist das beste Hostel in dem ich jeeeemals war in den letzten 5 Monaten. Wir haben hier einen Pool, Jacuzzi, Volleyballfeld uvw. Cool Die Zimmer sind auch super, obwohl ich im zehner Zimmer bin, sind super aufgeteilt und groß. Dass wir hier 120 Leute sein sollen, merkt man auch gar nicht. Und wieder mal sind hier viele, viele Deutsche! Zunge raus

Max, Lucas und Constans hab ich jetzt hier auch halt wieder getroffen und wir sehnen uns so nach den alten Zeiten in Napier, haha. Haben uns vorhin schon Fotos angeguckt von "damals".

Und es ist so unglaublich, doch ich habe nur noch 30 Tage, dann bin ich wieder zu Hause! Zwei Wochen Neuseeland und zwei Wochen Australien noch - wuhu! Die sechs Monate rennen mir wirklich davon. Überrascht

 

Ich wünsche euch schon mal einen guten Rutsch in's neue Jahr.


Ich werde mich wahrscheinlich nämlich erst im neuen Jahr wieder melden von Wellington aus dann.Lächelnd


Macht keinen Unsinn, passt alle schön auf euch auf und bis daaaannn!!!

Eure Maddi Küssend

Weihnachten im Sommer!

Mittwoch, 26.12.2012

Hallo ihr Lieben!

Ich hoffe ihr habt schöne Weihnachten verlebt und es ausgiebig genossen! Lächelnd

Ich hatte jedenfalls eine schöne wie auch eine verrückte Zeit in Kaikoura über Weihnachten, haha.

 

Bevor ich jedoch nach Kaikoura bin zu Weihnachten waren wir noch in Rangitata und auf dem Weg dorthin legten wir einen Stop bei der "Church of the Good Shepherd" (Kirche des guten Schäfers) am Lake Tekapo. Das Wetter war an dem Morgen wieder mal perfekt zum Fotos schießen.

Rangitata war jetzt kein nennensweter Ort, darum komm ich gleich zu meinen zwei Nächten in Kaikoura. Zwinkernd

An dem Tag wo ich angekommen war hab ich eine Fishertour von Stray aus gemacht und es war echt meeega cool. Wir haben zu erst Fische geangelt, hab leider vergessen wie die heißen, haha und danach Langusten. Wir waren zu fünft unterwegs mit dem Fischer und seinem Helferchen. Lachend Schwimmen waren wir auch, weil das Wetter wirklich super war und das beste daran, wir kamen den Seehunden supi nahe. Dazu noch die herrlichen Berge im Hintergrund. Waren echt super die zwei Stunden, haben aber leider keine Albatrosse oder Delfine gesehen, dafür die Leute am nächsten Tag! -.- Danach haben wir alle zusammen gegessen und Wein nebenbei getrunken. Cool

Am nächsten Tag zu Weihnachten bin ich dann zu meiner Kayaktour gegangen. Die war auch echt super gut, auch wenn das Wetter nicht so super war. Natürlich waren auch andere Deutsche am Start und ich wurde mit Jonas in ein Boot gesteckt. Hat echt Spaß gemacht mit ihm, haha, als würde man sich schon ewig kennen! Lächelnd An dem Tag sind wir den Seehunden auch mächtig nahe gekommen und das Beste war, dass wir einen weiblichen Seeelefanten gesehen haben. Unser Guide meinte, das ist der erste seit 4 Jahren, den er sieht auf einer Tour. Alles in allem dachte ich auch, dass das Kayak fahren anstrengender ist, war es aber zum Glück nicht. Zwinkernd Ich würde es wieder machen!

An den zwei Abenden in Kaikoura war ich noch ein wenig mit Leuten aus meinem Hostel bzw. von dem Fischertrip unterwegs. Wie geplant hab ich meine Freunde vom Bus nicht an Weihnachten gesehen, wie ich es eigentlich wollte, haha. Kurzfristige Planänderungen können ja mal passieren. Dafür hatten Anke und ich uns an meinem Abreisetag noch getroffen.

So viel zu meinem Kaikoura Aufenthalt. Lächelnd

 

Gestern Nachmittag bin ich dann in Picton angekommen und musste erstmal gleich baden gehen, es war ja soooo heiß gestern. Bin noch mit ein paar Anderen aus meinem Bus dann zum Strand bzw. zur Promenade hier in Picton. Es waren "nur" 25 Grad, ich freu mich schon auf Australien ey. Überrascht Zunge raus

 

Und in etwa einer Stunde fahr ich los nach Nelson, wo ich drei Nächte bleibe bevor ich am 30.12 die Fähre rüber nach Wellington nehme von Picton aus. Lächelnd In Nelson treff ich dann Lucas und Max wieder mit denen ich ja eine ganze Weile in Napier im Hostel gewohnt habe. Mal schauen wie Nelson so ist. Ich bin ja schon mal durchgefahren mit Stray, aber mehr auch nicht.

 

Na gut, erstmal bis hier hin. Ich wünsche euch erstmal noch entspannte Tage bis zu Silvester. Ich lass bald wieder von mir hören. Zwinkernd

Eure Madeleine Küssend

Geburtstag mal woanders & Mount Cook Nationalpark

Freitag, 21.12.2012

Hallöle, da bin ich mal wieder! Lächelnd

Meinen Geburtstag und generell die vier Nächte in Queenstown sind schon wieder eine ganze Weile her, so hat es zumindestens den Anschein für mich. Aber es war wieder Mal einfach nur legendär in Queenstown zu sein. Es ist meine absolute Lieblingsstadt hier in Neuseeland so viel steht fest! Entspannen, die Natur genießen und Feiern gehen in einem – schier perfekt! Cool

So viel über meine letzten Queenstown-Tage kann und möchte ich auch eigentlich nicht berichten, weil ich ja schon mal einen Beitrag über Queenstown verfasst hatte. Zunge raus Fotos hab ich auch keine gemacht, war wohl aber auch besser so. Zwinkernd Aber ich kann ja wenigstens nochmal ein bisschen ausführlicher von meinem Geburtstag erzählen bzw. dem Tag davor, weil an meinem eigentlichen Geburtstag ich zum größten Teil im Bett lag und es ruhig anging, haha! Unschuldig Reinfeiern war angesagt.

 

Als ich dann so auf meinem Weg mit Stray von Invercargill nach Queenstown war am 15.12, hab ich drei Deutsche kennengelernt: Sebastian, Anke und Sandra. Wir verstanden uns auf Anhieb super und nachdem ich ihnen erzählt hatte, dass ich den Tag darauf Geburtstag habe, brauchte ich nicht mal fragen ob wir zusammen reinfeiern wollen, das war ein MUSSLachend So kamen wir etwa um 20.00 Uhr in Queenstown an und trafen uns etwa um 22.00 Uhr bei den Dreien im Hostel und das Delirium konnte beginnen. Zwinkernd Ich glaube insgesamt war ich in dieser Nacht in vier oder fünf Bars?! So ganz erinnern kann ich mich daran nicht mehr, hahahaha! Lächelnd Ich hatte keine kompletten Filmrisse, aber an manche Situationen kann ich mich nur schwummrig erinnern. Ja, böses Madchen! Unschuldig Naja ich würde mal stark behaupten mein Geburtstag war ein voller Erfolg, denn ich war auch erst um 8 Uhr morgens am schlafen!!! Zunge raus

Die nächsten Tage und Abende ging es dann etwas ruhiger an, behaupte ich jetzt einfach mal! Zwinkernd

Das sind meine zwei Süßen. Anke in der Mitte und Sandra rechts. Lächelnd

 

Ja und nun bin ich im Mount Cook National Park seit zwei Nächten schon und habe noch eine vor mir. Hatte mir mit Absicht zwei Tage länger hier eingeplant, die anderen sind nach einer Nacht leider schon wieder weiter gefahren, aber wir sehen uns demnächst wieder. Anke sehe ich zu Weihnachten wieder in Kaikoura und komplett vereint sind wir Mädels an Silvester in Wellington – wuhu! Darauf freu ich mich jetzt schon wieder! Lächelnd

Bevor wir hier im Nationalpark ankamen vorgestern, hatten wir noch einen Stopp am Pukaki Lake gemacht, der noch blauer und schöner als der Himmel ist! Das ist so super blau, weil das Wasser geschmolzenes Gletschereis ist. Zwinkernd Von dort aus konnte man auch schon Mount Cook sehen, der Größte Berg Neuseelands mit 3754 Metern (im Hintergrund links zu sehen) - nun weiß ich's Papa! Zwinkernd

 

Nach unserer Ankunft dann, bin ich mit Anke und ihrer Freundin Cordula zum „Kea Point“ gewandert, das hat etwa zwei Stunden gedauert mit Rückweg. Sandra konnte leider nicht mit aus gesundheitlichen Gründen. Stirnrunzelnd Am Kea Point angelangt waren wir dann am „Mueller Lake“, der nur aus Gletscherwasser bestand. Unterwegs war da eine sooo schöne Blumenwiese mit all meinen Lieblingsfarben - das war ein Traum! Überrascht

 

Hier die wunderschönen Fotos dazu – das Wetter war einfach nur perfekt:

Der Berg vor dem ich dort stehe ist Mount Sifton, den sieht man vom Village hier aus direkt links neben dem Mount Cook. Zwinkernd

 

Gestern bin ich dann los zum „Hooker Valley“, was ganze vier Stunden gedauert hat mit Hin- und Rückweg. Zum Glück war es nicht allzu hügelig, denn zu viele Berge hätten mich glaube ich gekillt! Unentschlossen In Hooker Valley war ich dann am Hooker Lake, welcher auch aus Gletschereis besteht – welch Überraschung! Lachend Ja, die Südalpen sind halt sehr geprägt von den vielen Gletschern.

Das Wetter war auch wieder so gut, dass ich leichten Sonnenbrand bekommen habe. Da es auch so windig war, hat man die Hitze so gut wie gar nicht gespürt, die sonst in dem „Basin“ hier herrscht. Hätte ich jedoch am Hooker Lake nicht das nette niederländische Pärchen getroffen, wäre ich auf dem Rückweg glaube ich verbrannt, weil ich meine Sonnencreme vergessen hatte, hihi! Verschlossen Sie waren so lieb und haben mir dann was von ihrer 30+ Creme abgegeben. Lächelnd

 

Ja und morgen geht es denn nach Rangitata für eine Nacht, wo einige aus dem Bus wohl Wild Water Rafting machen wollen und danach geht’s dann endlich nach Kaikoura zu Weihnachten, wo ich mir als Geschenk einen Kayaktrip gebucht habe. Ich hoffe das Wetter spielt mit, laut meiner App auf’m Handy soll’s nicht so rosig aussehen, aber mal schauen.

 

Ich wünsche euch auf jeden Fall schon mal super schöne weiße Weihnachten und viele, viele Geschenke daheim! Lächelnd

 

Ich denk an euch!!!

Eure Madeleine Küssend

Dunedin - eine verdammt schöne Stadt!

Freitag, 14.12.2012

Da ist meine Zeit jetzt in Dunedin auch schon abgelaufen. In einer halben Stunde geht's zur Naked Bus Station, wo aus es wieder nach Invercargill geht für eine Nacht und morgen Nachmittag wieder nach Queenstown für vier Nächte - yeah! Dann kann mein Geburtstag kommen am Sonntag!!! Lachend

Also vorgestern bin ich alleine schon ein wenig durch die Straßen geschlendert und vor allem hab ich mir das "Octagon" angeguckt. Das ist Dunedin's Center, was deshalb so heißt weil die Straßen ringsherum im Achteck verlaufen - recht interessant. Da hab ich dann auch bei der "First Church" die ganzen Studenten in ihren Roben gesehen. Manche hatten riesen Blumensträuße in der Hand und andere arg witzige Umhänge um.

Auch die Lehrer sahen aus wie aus einem Harry Potter Film. Lachend Das war wohl der Nachmittag, wo sie ihre Zertifikate bekommen haben, viele sind mit den Dingern auch stolz wie Bolle rumgerannt. Zwinkernd

Naja wie dem auch sei, bin ich auch bald wieder zurück zum Hostel, was mich wieder Mal den letzten Atem gekostet hat, denn ich war wieder so schlau und hab mir ein Hostel weit oben auf einem Hügel ausgesucht. Aussicht ist wieder top vom Hostel aus so wie in Queenstown, aber die Treppen sind dafür umso schlimmer - haha! Zunge raus

Gestern hab ich dann meine Doppeldecker-Stadttour gemacht und war die Einzige!

Der Busfahrer, der riesen Bus und ich, war schon ein bisschen VIP like. Cool Die Stadtrunfahrt ging eine Stunde und war echt gut. Sind überall an den wichtigsten Orten und Plätzen vorbeigefahren, haben auch ein/zwei Stopps gemacht, wobei auch die steilste Straße der Welt dabei war - die Baldwin Street.

Dunedin ist einfach eine super schöne Stadt, die sehr schottisch geprägt ist. Hier die Fotos von der schönen Stadttour bzw. meinem Spaziergang am Tag davor:

Hier die steilste Straße der Welt im Hintergrund und ich - hehe.

Da ich mit der Stadttour um 11 Uhr schon fertig war, überlegte ich mir was ich nun in Dunedin noch machen konnte und erinnerte mich, dass der Busfahrer während der Fahrt meinte, dass das Museum ganz schön sein soll. Darum bin ich zum Museum und hab da geschlagene drei Stunden verbracht unter anderem auch in der Rain Forest Area, wo man viele schöne Schmetterlinge begutachten konnte - war schon ein kleines Highlight. Einer ist sogar auf meiner Uhr gelandet. Lächelnd

Danach war ich noch in der Schokoladenfabrik bzw. im Visitor Center von Cadbery, der Schokoladenfirma hier in Neuseeland.

 

Heute war ich dann noch mit Astrid, die mit mir auf einem Zimmer war im Hostel - natürlich war sie Deutsch, haha, auf der Otago Peninsula mit ihrem Auto und haben ein paar schöne Fotos dort geschossen

In diesem Sinne wünsche ich euch erstmal noch eine schöne Weihnachtszeit bis ihr wieder von mir hören werdet. Lächelnd

Hier in Dunedin stand auch ein schöner Weihnachtsbaum rum, trotzdem kommt bei mir keine Weihnachtsstimmung auf bei dem warmen Wetter. Zunge raus

Eure Madeleine Küssend

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.